Tag der offenen Tür im Dynochrom in Frankfurt

Die Frankfurter Boulderhalle Dynochrom  wird im August zwei Jahre alt und lädt dazu alle Interessierten zum Tag der offenen Tür am 17. August 2015 ein.

Am Montag, 17. August, werden die Tore von 15.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei; jeder kann seine ersten Boulder-Moves ausprobieren. Schuhe können geliehen werden, ansonsten genügen auch saubere Hallenschuhe für die ersten Versuche an der Wand.

Die Keyfacts in Kürze

  • Wann: Montag, 17. August 2015
  • Wo: Dynochrom Boulderhalle Frankfurt, Flinschstraße 45, 60388 Frankfurt
  • Was: 15.00 bis 23.00 Uhr freies Bouldern, Eintritt frei
  • 16.30 Uhr Schnupperbouldern für Kinder, Eintritt frei
  • 19.30 Uhr Schnupperbouldern für Erwachsene, Eintritt frei

Auch unsere beiden Slacklines können ausprobiert werden (eine drinnen, eine draußen).

Wer möchte, kann sein eigenes Grillgut mitbringen, wir stellen unseren Grill raus.

Würstchen und Brötchen gibt’s ansonsten auch zu kaufen.

Eröffnung des Café Kraft in Stuttgart

Kleine Slideshow von der Eröffnung des Café Kraft in Stuttgart. Die neue Location in Stuttgart Vaihingen bietet Boulderaction auf 2 Ebenen, einen schönen Kinderbereich sowie einen Trainingsbereich. Abgerundet wird die neue Location durch einen Bewirtungsbereich in dem man schön die Seele mit dem ein oder anderen Bier oder Café baumeln lassen kann. Ergänz wird das Angebot durch den obligatorischen kleinen Kletterstore.

In Summe macht die neue Halle in Stuttgart einen soliden Eindruck und bietet vor allem auch für Familien ein interessantes Angebot. Preislich liegt die Halle im Vergleich mit den anderen Boulderlocation in Stuttgart definitiv am unteren Limit.

Zur Eröffnung gab es ein Slackline über dem Pool, eine Hüpfburg und Eintritt vor free.

Weitere Infos zu Halle gibt es hier und hier.

Café Kraft eröffnet am 1. August die Pforten in Stuttgart.

Am ersten August wird das Café Kraft in Stuttgart nun offiziell seine Pforten eröffnen. An zwei Tagen bietet ein abwechslungsreiches Programm die Möglichkeit die neue Location en Detail kennen zulernen.

Bei freiem Eintritt, fränkisches Freibier und Grillgut am gesamten Wochenende im Café Kraft Stuttgart sollte man sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen.

1. August 2015: Kaffeekränzchen
Am ersten August bietet ein Spaß-Boulder-Cup für jedermann die Möglichkeit die neuen Wände zu erklimmen. Wenn Du Lust hast auf eine extragroße Portion Boulderprobleme von »rechd schee« bis »boggl hadd«, dann komm vorbei und wirf Dich an unsere wohlgeformten Wände. Von 13 bis 18 Uhr hat man Zeit sich an den Wänden auszutoben.
Ab 19.30 Uhr geht dann die Party los ink. dem großen Finale der besten Boulder.

2. August 2015: Tag der offenen Tür
Auch am zweiten August stehen noch einige Aktionen in der Pipeline: Kinderbespaßung mit Hüpfburg und Airbrush-Tattoos. Teste unsere Yoga-Schnupperkurse und zittere Dich über unseren Slackline-Pool. Los geht es bereits ab 9 Uhr.

Wer Interesse hat öfters im Café Kraft vorbeizuschauen kann sich jetzt die entsprechenden Monatskarten mit Rabatt im Vorverkauf sichern.

Neue Boulderhalle in Stuttgart – Café Kraft eröffnet im Sommer die Pforten

Immer mehr wird Stuttgart zur einer der besten Anlaufstelle für Boulderer und Kletterer. Das Café Kraft expandiert mit ihrem neuen Franchise Modell nun erstmals und eröffnet in der schwäbischen Metropole eine neue Boulderhalle.

Die genauen Fakten zu diesem Projekt sind noch relativ spärlich, aber so wie es auf dem Facebookporfil zu lesen und sehen ist, ist die passende Location gefunden und die Umbauarbeiten sind in voll Zügen. Die ersten Impressionen aus der neuen Location sind sehr vielsprechend.

Ziel der Mannschaft ist es die Atmosphäre aus dem Stammhaus in Nürnberg nun auf weitere Locations zu expandieren. Die Stuttgarter können von der neuen Halle Gemütlichkeit, Gastfreundlichkeit und natürlich Boulder, Boulder, Boulder zu familien- und studentenfreundlichen Preisen erwarten.
Darüberhinaus wird es einen großzügigen Kinderbereich mit kindgerechten Bouldern und großem separatem Kindergeburtstagsraum geben.
Geplant ist eine Boulderhalle die auf 3200 Quadratmetern feinsten Bouldersport beiten wird. Ergänzt wird das Angebot durch eine große Trainingsebene, Yoga und ein gemütliches Bistro.

Der Der Eröffnungstermin ist ambitioniert – noch in diesem Sommer soll die neue Halle ihre Pforten öffnen.
Damit wird Stuttgart langsam aber sicher zur einer der besten Adressen für Bouldersportler – mit dem Climbmax, dem neuen Boulderbereich im Kletterzentrum Stuttgart und nun dem Café Kraft haben Boulderer bald drei qualitativ hochwertige Hallen zur Auswahl. Spannend wird sein, wie sich die neue Location positioniert, um sich auch räumlich von den andere Hallen (in Zuffenhausen und an der Waldau) zu differenzieren.

Termine & Kletterevents 2015

Neue Hallen, BBQ, Bouldernächte, Wettkämpfe, und und und… Januar & Februar haben’s eventtechnisch bereits ganz schön krachen lassen und die Vorfreude auf ein spannendes Kletterjahr 2015 geschürt. Aber das war natürlich noch lange nicht alles, und auch wenn der ein oder andere bereits unruhig auf das Ende der Hallensaison hinfiebert – die Zeit sollte zu überbrücken sein.

Wir haben euch mal ein paar Kletterevents und neue Locations für die nächsten Wochen herausgepickt und werden unsere Übersicht regelmäßig aktualisieren – Ergänzungen sind wie immer herzlich willkommen!

28. Februar 2015
Am Samstag, 28. Februar, geht’s rund im Südbloc in Berlin: Es erwartet euch „All you can top“, der große Jedermannwettkampf. Die Herausforderung: In maximal 2 Stunden so viele Boulder wie möglich toppen. Pro getopptem Boulder gibt’s einen Punkt, die Anzahl der Begehungen spielt keine Rolle. Sieger ist, wer am meisten Boulder getoppt hat.

Teilnehmen dürfen Männer & Frauen ab 14 Jahren, die Startgebühr beträgt 10 Euro. Eine Teilnahme ist zu einem beliebigen Zeitpunkt zwischen 10 bis 23 Uhr möglich, zur Anmeldung geht’s > hier entlang.

28. Februar 2015
Bei unseren österreichischen Nachbarn in Urfahr/Linz wird die neue Kletterhalle des Linzer Alpenvereins eröffnet: Es erwarten euch zusätzliche 1150 Quadratmeter Kletterfläche (Vorstieg) und 150 m² Bulderfläche. Ab 14 Uhr kann losgeklettert werden.

28. Februar 2015
Ebenfalls am 28. Februar wird in Aschaffenburg das neue DAV-Kletterzentrum eröffnet – die offizielle Einweihungsfeier ist allerdings für geladene Gäste reserviert.

01. März 2015
Kletterer in Aschaffenburg sollten sich den 01. Märzvormerken, da hat die neue Kletterhalle dann nämlich Tag der offenen Türe mit freiem Eintritt von 10 – 22 Uhr und regulärem Kletter- und Boulderbetrieb. Ab 02. März hat die neue Kletterhalle in Aschaffenburg dann offiziell geöffnet.

07. März 2015
Die HardMoves sind zurück! Die fast schon legendäre Boulderleague 2015/2016 hat am 07. März 2015 ihren Auftakt im Escaladrome in Hannover. Mit am Start sind unter anderem Nalle Hukkataival, Barbara Zangerl, Daniel Jung, Jacopo Larcher und Roland Hemetzberger vom Black Diamond Athleten Team, sowie die Five Ten Athletin Caroline Sinno.

Bisher haben bereits über 30 Hallen aus Deutschland, Niederlande, Schweden und Belgien zugesagt, die Qualifizierungsboulder in den teilnehmenden Hallen werden ab Oktober 2015 geschraubt. Das spektakuläre Finale findet am 5. März 2016 in der Wuppertaler Schwimmoper statt.

Alle Infos: www.hard-moves.de

07. März 2015
Anfang März geht auch der Coburger BoulderCUP in die fünfte Runde: Im Kletterzentrum Coburg erwarten euch viele spannende Probleme in allen Schwierigkeiten, es gibt Wettkämpfe für Kinder und Erwachsene und anschließend natürlich wieder Pasta Party mit Bier und Pasta frei für alle Teilnehmer.  > Zur Anmeldung

17. April 2015
Am Freitag, 17.04, eröffnet das neue DAV Kletter- und Boulderzentrum München-Nord, los geht’s um 14.30 Uhr.

Neue Hallen in Stuttgart, Jena und Siegen

Bouldern DAV-Kletterzentrum Stuttgart

Es tut sich ganz schön viel in den Kletterhallen der Nation – kurzer Rückblick auf’s vergangene Wochenende:

Das DAV-Kletterzentrum in Stuttgart hat seine neue Boulderhalle eingeweiht (Foto oben). Insgesamt stehen euch nun dort über 4600 Quadratmeter Kletterfläche zur Verfügung, davon 850 m² Boulderfläche. Zusätzlich zu den bisherigen Wandbereichen zum Selbst-Definieren (die natürlich bestehen bleiben), gibt es dort nun endlich auch sehr viele definierte Boulder – was vor allem Anfängern entgegen kommen wird. Damit dürfte sich das Kletterzentrum auch bei Boulderfans immer mehr einen Namen machen, auch wenn die neue Boulderhalle an die Boulderfläche des Climbmax natürlich nicht ganz herankommt.

Und auch in Jena gibt’s für Boulderer jetzt einen Plan B – nämlich DAS
Plan B. Seit einer gelungenen und vollen Eröffnungsfeier am 17. Januar stehen euch auf rund 500 Quadratmetern jede Menge Boulder zur Verfügung – und dasn an 365 Tagen im Jahr, immer von 10 bis 23 Uhr.


Weitere Spots in Jena:
>> Kletterzentrum Rocks in Jena-Nord
>> Kletterwand in der Imaginata

 

Alle guten Dinge sind drei – und so hat auch in Siegen die neue DAV-Halle eröffnet. Das Kletterzentrum am Effertsufer bietet Kletterern auf rund 580 Quadratmetern und bis in 16 Metern Höhe über 100 verschiedene Routen und einen eigenen Boulderbereich.

Ebenfalls noch grün hinter den Ohren ist übrigens auch die Schlüsselstelle in Siegen : Die Boulderhalle hat im Dezember eröffnet und lädt zum Bouldern & Kaffee trinken in einer alten Fabrikhalle.

Neue Kletterhalle für Bremen

Bereits Ende Dezember, nach gut 5 Jahren Hin- und Her und einem Haufen an Geld-, Brandschutz und Konkurrenzklageproblemen, hat man es bereits läuten hören: Anfang 2015 könnte es endlich losgehen mit dem Spatenstich für das neue DAV-Kletterzentrum in Bremen.

Und jetzt ist es in der Tat soweit: vergangene Woche wurde der Erbpachtvertrag mit der Stadt Bremen unterzeichnet, und somit geht’s wohl bald los auf dem Grundstück an der Robert-Hooke-Straße.

Geplant ist eine moderne Halle mit Innen- und Außenbereich auf rund 1400 m², mit eigenem Boulderbereich und einer maximalen Höhe von ca. 15 Metern. Die Halle liegt in unmittelbarer Nähe zur Uni und ist auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen.

Bis es allerdings heißt „In die Halle – Fertig – klettern!“ wird sicherlich noch eine Weile ins Land gehen. Bis dahin müsst ihr euch an den altbewährten Kletter-Spots in Bremen vergnügen:

Der Bunker eröffnet im April wieder seine Saison, bis dahin dürfen an der Kletterwand im Freien nur noch Leute klettern, die Mitglieder sind, einen Transponder besitzen, eigenes Material mitbringen und die entsprechenden Kletterscheine (Vorstieg/Toprope) haben. Mit Saisonstart im April gibt’s dann auch wieder regelmäßige Öffnungszeiten, Materialverleih & Klettern auch für Nicht-Mitglieder. Kletterscheine (Toprope bzw. Vorstieg oder höherwertig) sind allerdings für jeden Kletterer Pflicht!

Alle Boulderfans wird es hingegen in die Linie 7 ziehen, eine von Deutschlands ältesten Boulderhallen. Auf knapp 1000 Quadratmetern Grundfläche gibt es regelmäßig neue Boulderprobleme zu lösen. Außerdem gibt es in der Linie 7 auch einen kleinen Seilkletterbereich, der allerdings hauptsächlich für Kletterkurse & Schnupperklettern genutzt wird.

 

Was glaubt ihr, wird das noch was mit einer Eröffnung des DAV-Kletterzentrums Bremen in 2015?

Boulderhalle Stuntwerk in Köln eröffnet

Ab dem kommenden Sonntag den 11.01.2015 gibt es in Köln den neuen Boulderspot – das Stuntwerk. An diesem Tag feiert die neue Boulderhalle in Köln ihre große Eröffnung und bietet ab dann den Bouldersportlern eine neue Anlaufstation in der Domstadt.

Auf der Grundfläche von sage und schreibe  2400m² werden aber nicht nur Boulderherzen höher schlagen auch für andere Sportarten wir in diese neuen Trainingsstätte genügend Raum gelassen – weitere Sportarten die ihren Platz finden werden sind u.a .Parkour, Fitness und Yoga.

Das Bouldern in der neuen Hallen wird an ca. 200 verschiedenen Routen möglich sein – in Summe stehen den Besuchern eine Fläche von 1000 Quadratmeter zur Verfügung um sich bouldertechnisch auszutoben. Die Wände haben eine maximale Höhe von rund 4,50m. Innovativ ist das Boulderlab – hier wird dem ambitionierten Athleten alles geboten um seine sportliche Leistungen kontinuierlich zu steigern – der Bereich ist auf dem neuesten Stand der Trainingswissenschaften im puncto Bouldern und Klettern.

Neben dem  Sportlichen wird aber auch ansonsten Einiges geboten, um sich in der Halle rundum wohlzufühlen – für das leibliche Wohl sorgt ein Bistro mit Loungebereich, mit dem neuestem Equipment kann man sich im Shopbereich eindecken , und den Kids wird mit einem eigenen Kinderland der Aufenthalt versüßt.

Preislich ist man mit zwischen 7,50€ – 11,50€ dabei; geöffnet hat das Stuntwerk täglich zwischen  10 – 23 Uhr.

Auch einige hochkarätige Boulderevents werden im Stuntwerk 2015 veranstaltet werden mit dem Deutscher Bouldercup der Damen, Herren, Junorinnen, Junioren am 14.03.2015 und dem DAV Jugendcup weibl. Jugend A, weibl. Jugend B, männl. Jugend A, männl. Jugend B am 15.03 finden im Stuntwerk gleich zwei Topveranstaltungen bereits im März statt.

Am Eröffnungstag kann man in die neue Welt eintauchen – geübtes Personal wird Neulingen im Bouldern die ersten Schritte zeigen, ein Hindernisparkour sorgt für Abwechslung und für Kinderbetreuung ist gesorgt – so steht nicht einem spannenden Tag zu Eröffnung im Stuntwerk im Wege – los geht es ab 10 Uhr.

Neuer Boulderbereich in DAV Kletterzentrum Stuttgart öffnet seine Pforten am 17.01. 2015

Am Samstag den 17.01.2015 öffnet im DAV Kletterzentrum in Stuttgart (an der Waldau) der neue Boulderbereich. Gefeiert wird das mit einem Tag der offenen Tür im Kletterzentrum – mit freiem Eintritt für den Kletter- und Bouldebereich.

Mit der Eröffnung des Boulderbereiches bietet die Halle in Summe eine Boulderfläche von knapp 800 Quadratmeter und bietet damit eine echte Alternative zur Boulderhalle Climbmax in Stuttgart Zuffenhausen.

Der neue Bereich ist in einem Erweiterungsbau untergebracht, so dass hier wirklich reale neue Kletterfläche entsteht und sich die Besucherströme in der Halle besser verteilen können.

Durch den Neubau ändert sich auch das Konzept in puncto Bouldern in der Waldau . Bisher gab in der Halle primär Wandbereiche zum “Selbstdefinieren”, d.h.  nicht wie in anderen Halle klar definierte farblich getrennte  Boulderparcours , sondern eine Auswahl von vielen Griffen an denen man sich den passenden Boulder selbst zusammenstellen konnte. Vor allem für Anfänger ist es schwierig sich so zu recht zu finden und die passenden Boulderprobleme in seinem Leistungsbereich zu identifizieren. In Zukunft wird in Stuttgart beiden Zielgruppen gerecht – sowohl leistungsorientiere Boulderer als auch Anfänger werden die passenden Routen finden können in einer Kombination aus Parkoursystem und freien Wänden.

Am Tag der offenen Tür sind folgende Programmpunkte geplant.

  • 09 bis 20 Uhr betreutes Schnupperbouldern
  • 14 bis 18 Uhr Schnupperklettern mit Seil
  • 14 bis 18 Uhr Präsentation Sicherungssimulator (Außenanlage)

Am 17.01. wird einiges los sein in der Stuttgarter Kletterwelt – mit dem Tag der offenen Tür an der Waldau und dem Gipfeltreffen im Climbmax warten gleich zwei Veranstaltungen auf die Kletterbegeisterten.