Ötztaler Kletterfestival – European Youth Boulder Cup

Kurz vor den Boulderweltmeisterschafen in München findet am kommenden Wochenende im Ötztal ein weiteres Boulder Highlight für den Bouldernachwuchs statt.

194 Boulderer und Boulderinnnen aus 21 europäischen Nationen bouldern am 15. und 16.08.2014 in Längenfeld im Ötztal um die ersten Plätze.

Der Wettkampf findet im Rahmen des Ötztaler Kletterfestivals statt, welcher seit einer Woche ein buntes Programm für Kletterer bietet – von Wettkämpfen über Vorträge u.a. von Hansjörg Auer wird ein abwechslungsreiches Programm geboten.

Für alle die sich am kommenden Wochenende im Ötztal die weltbesten Nachwuchsathleten live erleben wollen hier der Zeitplan des European Youth Boulder Cup im Rahmen des Ötztaler Kletterfestivals.

Freitag, 15. August

  • 09:00 – 11:00 Qualifikation U16 weiblich
  • 12:00 – 14:00 Qualifikation U16 männlich
  • 15:00 – 17:00 Qualifikation U18 weiblich
  • 19:00 Finale U 16 weiblich & männlich
  • 21:00 Siegerehrung

Samstag, 16. August

  • 09:00 – 10:30 Qualifikation U20 weiblich
  • 11:30 – 13:30 Qualifikation U18 männlich
  • 14:30 – 16:30 Qualifikation U20 männlich
  • 18:30 Finale U18 weiblich & männlich
  • 20:30 Finale U20 weiblich & männlich
  • 21:00 Siegerehrung

Zlagboard Trainingsboard – Neue Reize im Training setzen

Trainingsboards gibt es viele – schöne, billige, hässliche aus Holz oder anderen Materialien. Das Prinzip war bis jetzt immer gleich. Einen komplett neuen Weg will das Zlagboard von Vertial Life aus Südtirol gehen – elegantes Design gepaart mit innovativer App.

Das Zlagboard ermöglicht es mit der passenden App (für iOS und Android) eine sehr effiziente und genau Trainingssteuerung für Boulderer und Kletterer. Über einen cleveren Mechanismus werden Board und App miteinander verbunden, so dass die App automatisch die Zeiten messen kann in denen der Athlet am Board hängt und trainiert und wann der Druck nachlässt. Durch diesen einfachen, aber sehr geschickten und patentierten Mechanismus wird es erstmals möglich ohne eigenes zutun Trainingsessions nahezu automatisiert zu tracken und auszuwerten.

Neben freien Einheiten ist es dabei auch möglich Trainingsessions von Topathleten nachzuahmen und sich an den Plänen der weltbesten Kletterer zu orientieren.

Abgerundet wird das Angebot durch eine Social Media Komponenten mit deren Hilfe man sich mit anderen Athleten messen und vergleichen kann. Durch diesen zusätzlichen Anreiz wird das Training noch spannender und man kann sich einfach mit Freunden messen.

Sowohl die App als auch das Trainingsboard sind optisch ein wahres Highlight und machen sich sicherlich gut in jeder Bude.

Den ersten Preis hat Vertical-Life hat mit dem Zlagboard auf der Outdoor mit dem OutDoor Industry Award 2014 gewonnen und war damit eines der Highlight für Kletterer auf der Outdoor.

Wer sich das neue Teil gleich bestellen muss sich noch ein wenig gedulden – ab September werden die erste Vorbestellungen auf der Website Zlagboard.com angenommen – auf dass im Winter im Keller fleißig für den Sommer 2015 trainiert werden kann.

 

Deutsche Teilnehmer für die Boulder WM in München stehen fest

Die Mannschaft die für Deutschland bei der Boulderweltmeisterschaft an den Start gehen wird steht fest.

Jeweils fünf Athleten wurden bei den Männern und bei den Damen nominiert. Bundestrainer Udo Neumann hat die Athleten beim abschließenden Training in Darmstadt (in der neuen Boulderhalle Studio Bloc in Pfungstadt; http://www.studiobloc.de/ ) für die WM nominiert. Hier die Teilnehmer dich sich ab dem 21. August in München dem Wettkampf in der Qualifikation stellen.

Impressionen von den letzten Bouldersessions gibt es auf den Facebook Seiten des DAVs zu sehen: Gallery

Damen

  • Alma Bestvater (DAV Weimar)
  • Friederike Petri (DAV Burghausen)
  • Monika Retschy (DAV München-Oberland)
  • Elisa Van der Wel (DAV Zweibrücken)
  • Juliane Wurm (DAV Wuppertal)

Herren

  • Mathias Conrad (DAV Zweibrücken)
  • Stefan Danker (DAV Landshut),
  • David Firnenburg (DAV AlpinClub Hannover)
  • Jan Hojer (DAV Frankfurt am Main)
  • Thomas Tauporn (DAV Schwäbisch-Gmünd)

Zu den Top-Favoriten in München dürften u.a. Weltcup-Gesamtsieger Jan Hojer zählen vom DAV Frankfurt der sich vor allem gegen den dreimaligen Boulderweltmeister und Weltranglistenzweiten Russen Dmitrii Sharafutdinov durchsetzen will. Seid live dabei bei der Boulder WM in München und schaut euch die weltbesten Boulderer live im Olympiapark an. Noch gibt es Karten und zur Quali kommt man sogar kostenlos.

HardMoves Boulderleague feiert Comeback

HardMoves Boulderleague feiert Comeback

In der kommenden Saison feiert einer der größten Boulderwettkämpfe Europas nach einer gefühlt viel zu langen Pause ein lang ersehntes Comeback.

In der Saison 2012/2013 konnte HardMoves über 4.500 Boulderer faszinieren. Der krönende Abschluss was das Deepwater-Finale in der Wuppertaler Schwimmoper. Mit  dem Online Shop für Outdoor Enthusiasten Bergfreunde und dem Kletterlabel Black Diamond konnten zwei große Partner gefunden die gemeinsam mit der etablierten Crew das Event in Zukunft umsetzen wollen.

Was ist die HardMoves Boulderleague?

Verschiedene Halle veranstalten eine Qualirunde über einen Zeitraum von rund zwei Monaten. Für den Competition werden gesonderte Probleme in der Halle mit unterschiedlichsten Schwierigkeiten geschraubt. Die aktiven Sportler tragen danach selbstständig in Scorecards (online und offline) ihre Scores ein. Nach Abschluss der Vorrunde qualifizieren sich die besten jeder Kletter- Boulderhalle für das Finale in Wuppertal (auch für 2016 geplant). Dort treten die Sportler dann gegeneinander an und küren den Sieger.

Alle Fans müssen sich also noch ein wenig gedulden, aber ab dem nächsten Herbst geht es wieder rund mit den HardMoves in den Kletterhallen – es bleibt also noch genügend Zeit zu üben und den Body in Form zu bekommen 😉

B12 – DAV Boulderzentrum Tübingen

Nicht mehr lange müssen sich die Tübinger Kletter- und Boulderfans gedulden bis die neue Boulderhalle B12 in der Universitätsstadt die Pforten öffnet.  Am Wochenende vom 10.-12. Oktober findet die feierliche Eröffnung der Halle pünktlich zum Start der Wintersaison statt. Nachdem offiziellen Startschuss der Halle am 10.12 findet am Samstag ein Tag der offenen Tür statt inder die neue Halle der Öffentlichkeit vorgestellt wird.

Abgerundet wir das Programm am Samstag durch einen Vortrag von Ines Papert in der neuen Hallen. Das Eröffnungswochenende endet dann am Sonntag mit einem Familientag in der neuen Halle.

Für alle die sich einen ersten Eindruck von den neuen Möglichkeiten in Tübingen machen wollen hier der Link zur entstehenden Internetpräsenz des B12s.

Hier die Keyfacts zur neuen Halle:
Indoor

  • 600 m² Boulderfläche auf 2 Etagen
  • 250 m² Seilkletterfläche 10-13 m Höhe

Outdoor

  • 400 m² Boulderblöcke und Boulderfläche
  • 170 m² Seilkletterfläche bis 14 m Höhe
  • 128 m² extra Klettersteig mit 2 Routen und ’Gipfelplateau’
  • 60 m² extra Drytoolingbereich
  • Slackline-Anlage

IFSC Boulder WM 2014 in München

Nur noch wenige Wochen bis zum Highlight der Wettkampfsaison für die weltbesten Boulderer der Weltmeisterschaft in München. Vom 21-23. August treffen sich die besten Athleten in München um den Weltmeister 2014 zu küren.

Für alle Fans und interessierten bieten die drei Tage in den bayerischen Landeshaupstadt Klettersport vom feinsten gemischt mit einem buten Rahmenprogramm mit Musik. An den beiden Qualitagen bekommt man die Sport für lau geboten – am Finaltag werden dann moderate Eintrittpreise für den Besuch fällig.

Das komplette Programm in der Übersicht

Donnerstag, 21. August:
10 – 16 Uhr Qualifikation Herren

Freitag, 22. August:
14 – 19 Uhr Qualifikation Damen
19:15 Uhr Best of E.O.F.T. und Reel Rock Climbing Movies
Vorprogramm ab 19:15 Uhr, Hauptprogramm ab 21:15 Uhr

Samstag, 23. August:
10:30 Uhr Eröffnungsfeier
11:30-14 Uhr Halbfinale
17:30 Uhr Live in Concert: Instant Vibes
18:30-21 Uhr Finale
21 Uhr Siegerehrung

Der Eintritt an den beiden Qualifikationstagen ist frei, nur für den Finaltag (23.8.) benötigt man ein Ticket.