Eiskletter WM in Südtirol

In 10 Tagen ist es soweit und die weltbesten Eiskletterer treffen sich zu WM in Rabenstein im Passaiertal. Die aktuellen Bedingungen vor Ort sollen bestens sein und nach den witterungsbedingten Absagen in Bad Gastein zum Urban Ice steht dem Wettkampf in Südtriol nichts im Wege. Die Temperaturen sind auf einem Niveau wo die arbeiten am Eis bestens funktionieren.

Die Eiskletter-WM zählt für das Passeiertal zu einem der Topevents in diesem Jahr – entsprechend viel wird den Besuchern geboten.

Favoriten der WM

Bei den Herren deutet sich ein Duell zwischen Russland und Südkorea an. Die Tomilov-Brüder Maxim und Alexey prägen seit Jahren die Szene. Maxim Tomilov hat im vergangenen Jahr den Gesamtweltcup gewonnen und siegte auch vor zwei Jahren bei der Weltcuppremiere in Rabenstein.

Alexey Tomilov ist der Titelverteidige und tritt zur Titelverteidigung in Rabenstein an. Lachender Dritter könnte aber Hee Yong Park sein. Der Koreaner belegte 2013 in Rabenstein den zweiten Platz, aber der ehemalige Weltmeister hat im Passeiertal schon einmal den Sieg davongetragen. Das war 2012, als der ICEFIGHT noch ein reiner Einladungswettkampf war.

Bei den Frauen zählt Angelika Rainer zur den Topfavoriten. Die 28-jährige Meranerin hat die letzten drei Weltmeisterschaften gewonnen und möchte nun Titel Nummer vier holen – als Lokalmatadorin liegt dabei aber ein ganz besonderer Druck

Hauptkonkurrentin dürfte Woon Seon Shin aus Südkorea sein. Nicht zu vergessen ist die Konkurrenz aus Russland. Viele der weltbesten Top-Eisklettererinnen kommen aus Russland und ebenfalls heiß auf die WM-Krone. Angefangen bei Liudmilla Badalyan, der Siegerin der ersten Weltcupetappe der neuen Saison, oder Nadezhda Gallyamova.

An den drei Tagen ist in Meran und in Rabenstein ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Highlights geboten.

Wer sich die bisten Kletterer live anschauen will hier die Details zum Programm.

Das Programm der Eiskletter-WM in Rabenstein/Passeiertal:

Freitag, 30. Januar 2015 – Eröffnungsfeier in Meran/Thermenplatz

  • ab 10.00 Uhr: Publikumsklettern auf dem 15 m hohen mobilen Eisturm
  • 15.30: Beginn Moderation mit Martin Böckle und Deborah Sparber – Live-Musik mit Peter Santoni
  • 17.00: Offizielle Eröffnung und Tanzeinlage mit Breakdance – Gruppe
  • 17.25: Multivisionsshow mit Weltmeisterin mit Angelika Rainer
  • 18.15: Tanz Show mit LED Effekten.
  • 18.30: Speedkletterevent mit den 8 schnellsten Männern der Welt
  • 19.00: Modenschau
  • 19.40: Finale Speedkletterevent
  • 20.00: Siegerehrung und Feuershow

Der Kettensägenkünstler Manfred Brunner wird während des Eröffnungsevents in Meran sein Können am Thermenplatz zeigen.

Samstag, 31. Januar 2015 – Erster Wettkampftag in Rabenstein

  • 09.15: Qualifikation Damen und Herren
  • 14.00: Semifinale Damen
  • 16.30: Qualifikation Speed Herren
  • 18.00: Qualifikation Speed Damen
  • 19.20: Finale Speed Damen
  • 20.30: Finale Speed Herren

Sonntag, 1. Februar 2015 – Zweiter Wettkampftag in Rabenstein

  • 08.30: Semifinale Herren
  • 10.30: Frühschoppen mit der Rabensteiner Böhmischen
  • 12.45: Showeinlage Rahmenprogramm
  • 13.00: Athletenpräsentation
  • 13.30: Finale Damen und Herren (Die WM-Titel werden vergeben)
  • 15.30: Superfinale Bierkistenklettern
  • 15.45: Showeinlage Ski Freestyle und Paragleiter Acro
  • 15.50: Versuch eines Speedrekords auf dem 25m hohen Eisturm, Showeinlagen Ski Freestyle & Paragleiter
  • 16.45: Siegerehrung
  • 17.30: Abschluss mit Pyro Musicale (Feuer und Lichtshow) und DJ